GRÄNZELOS ANTIPOP PRÄSENTIERT:
Lesetour de Suisse mit Dirk Bernemann und Christoph Strasser
Intro & Moderation: Matze B. (Poetry Slam Local Hero)

Veranstaltungsbeginn: 19 Uhr
Preise & Tickets:
Fr. 15.- (nur Lesung)
Fr. 50.- (Lesung inkl. 3-Gang Menu)
Die Welt liegt in Trümmern und wir präsentieren Euch das Schlachtfeld während der Lesetour 2012 mit den deutschen Antipophelden Dirk Bernemann und Christoph Strasser.

Gestattet uns zunächst die Frage zu klären: „WAS IST ANTIPOP?!“
Antipop ist Literatur mit Tiefgang. Da wo Popliteratur aufhört, mäht Antipop erst richtig los. Wortakrobatik wird zur Diskussion wird zum Battle wird zur Talkshow wird zum einmaligen Output zweier grossartiger, ironischer Literaturhelden, welche mit dem Sprachenfahrzeug in alle Regionen der menschlichen Empfindung einfahren.

Als „Literaturgott“ bezeichnet oder auch als „Maschinengewehr Gottes“, Dirk Bernemann`s Wort-Spiel-Salven schiessen in alle Richtungen und mit „Trisomie, so ich Dir“ stellt uns Dirk Bernemann sein allerneustes Buch Nummer 7 vor.

Herr Bernemann inszeniert dabei nicht sich selbst, sondern seine Ironie. „Dekadenz ist für Arschlöcher“ und Herr Bernemann liebt seine Kultur und seinen Wortschatz. Er ist nicht elegant, sieht aber immer noch gut aus, wenn er auf die Fresse fällt.

Als der Quentin Tarantino der deutschsprachigen Literatur provoziert Christoph Strasser die Nerven der Leserschaft. Nein, hier wird nicht abgeschlachtet, hier wird gelacht! Christoph hat ebenfalls ein neues Buch herausgebracht, „Warum Frankenfish 2“ und wäre dieser Roman ein Film, man hätte längst ein Buch daraus gemacht.

Grösser als Ben Hur, futuristischer als Star Trek und witziger als Love Story hat dieser Roman alles, was einen preisverdächtigen Streifen ausmacht: eine halbwegs schöne Frau, keinen Sex und einen Helden, der eigentlich nur seine Ruhe und Hartz IV haben möchte. Mit „Pornostern“, „Sexshop“ und des Verfassens der Biografie des legendären Pornoproduzenten „Harry S. Morgan“, darf Christoph Strasser im Dramentennis nicht fehlen. 1,82m gross, schlank, charmant und witzig...seine Mama ist jedenfalls stolz auf ihn.

RESERVATION:
link_extern Fr. 15.- (nur Lesung)
mail_icon Fr. 50.- (Reservation für Lesung inkl. 3-Gang Menu)

mail_icon Ihre Reservierung für das Restaurant X-TRA oder die Lounge nehmen wir gerne entgegen. Bitte hinterlassen Sie bei ihrer Reservation Ihre persönliche Telefonnummer:
Tel. X-TRA: +41 (0) 44/ 448'15'15
Mail: mail_icon restaurant@x-tra.ch
Mo - Mi
Do
Fr


Sa
So

Sa. 13.08.2011


Warme Küche:
06:30 - 24:00 h
06:30 - 01:00 h
06:30 - 02:00 h

07:00 - 11:00 h

11:30 - 17.00 h

16:30 - 02:00 h

07:00 - 11:00 h

11:30 - 17.00 h


11:30 - 14:00 h
18:00 - 22:30 h

18.00 - 02:00 h

4735